Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Die AGB´s der Tanzschule gelten für Tanzinteressierte, welche mit der Tanzschule Schröder einen Teilnehmervertrag eingehen.
  2. Die Aufgabe der Tanzschule besteht darin, tänzerische Elementarerziehung zu betreiben, Nachwuchs für den Tanz heranzubilden, Begabungen frühzeitig zu erkennen und zu fördern sowie begabte Schüler auf ein Studium/Ausbildung/Anstellung tänzerische Berufe vorzubereiten.
  3. Ziel der tänzerischen und pädagogischen Arbeit ist es, für Interessenten aller Altersgruppen neben der tänzerischen Ausbildung ein umfassendes Verständnis für Musik, Tanz und Kunst zu wecken.

 

Tanzkurse

 

Anmeldung

  1. Die Anmeldung zum Tanzkurs erfolgt schriftlich am Ende der ersten Unterrichtsstunde.
  2. Mit der Anmeldung zu unseren Tanzkursen, sind Sie zur Zahlung des jeweiligen gesamten Beitrags verpflichtet. Sollten nicht alle Tanzstunden wahrgenommen werden, ist dennoch der gesamte monatliche Beitrag fällig.
  3. Die Reservierung über unsere Homepage garantiert Ihnen noch keinen Kursplatz, dieser wird von uns erst per Mail oder per Post bestätigt.
  4. Der Vertragsabschluss kommt zustande sobald der Vertrag unterschrieben und der ADTV Tanzschule Schröder ausgehändigt ist, oder eine Bestätigungsmail zugesandt wurde.

 

Zahlung

  1. Die Mitgliedsbeiträge werden immer am letzten Kalendertag für den folgenden Monat fällig, zahlbar per SEPA Lastschrift oder Überweisung.
  2. Das Kurshonorar richtet sich nach den aktuellen Preisen, einzusehen auf unserer Internetseite.
  3. Versäumte, nicht wahrgenommene Tanzstunden können nicht rückerstattet bzw. gutgeschrieben, aber nach vorhandenem Kursangebot und rechtzeitiger Rücksprache mit der Tanzschule innerhalb der Vertragslaufzeit vor,- bzw. nachgeholt werden.

 

Zahlungsverzug

  1. Befindet sich der Teilnehmer in Zahlungsverzug, behält sich die ADTV Tanzschule Schröder das Recht vor, dem Teilnehmer Verzugskosten in Rechnung zu stellen, wenn diese Kosten vom Teilnehmer schuldhaft verursacht wurden. Hierunter fallen neben Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung, insbesondere Mahn- und Inkassospesen, Gerichtsgebühren und Rechtsanwaltskosten, sowie Portokosten.
  2. Sind auf dem Vertragsdeckplatt monatliche Beiträge vereinbart und befindet sich der Teilnehmer mit der Zahlung eines Beitrags, der der Summe von zwei monatlichen Gesamtbeiträgen entspricht, in Verzug, ist die ADTV Tanzschule Schröder berechtigt, den Vertrag außerordentlich aus wichtigem Grund zu kündigen. In diesem Falle ist die ADTV Tanzschule Schröder berechtigt, einen weiteren Schadenersatz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen.

 

Kündigung

  1. Die Tanzschule behält sich vor, Kursstunden, sowie Kurse wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder Krankheit des Tanzlehrers jederzeit zusammenzulegen oder abzusagen, bzw. aufzulösen. Des Weiteren, besteht bei Wechsel der Veranstaltungszeiten die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung. Im Übrigen bleibt die außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund unberührt.

 

Umfang der Unterrichtsleistungen

  1. Der Unterricht findet ganzjährig statt. Ausgenommen sind Feiertage, sowie die Ferienregelung der Tanzschule, welche sich an den Schulferien von Sachsen orientiert.
  2. Die tänzerische Ausbildung wird in folgenden Stufen erteilt: 1. Grundstufe Welttanzprogramm Teil 1+2; 2. Medaillentanz Bronze-Goldstar; 3. Tanzkreis.
  3. Die Inhalte der Unterrichtsstunden und die Unterrichtsmethode sowie die Bestimmung der Unterrichtsräume stehen der Tanzschule frei.

 

Gutscheine

  1. Von der Tanzschule ausgestellte Gutscheine werden nicht ausgezahlt und nicht rückerstattet. Die Gutscheine sind übertragbar und haben eine Gültigkeit von zwei Jahren.

 

Haftung

  1. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die ADTV Tanzschule Schröder nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten), in diesen Fällen jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden, bei Personenschäden und nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Kardinalpflichten sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertrauen darf. Im Übrigen ist die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung von ADTV Tanzschule Schröder auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Vorstehende die Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens von Erfüllungsgehilfen von ADTV Tanzschule Schröder.
  2. Die Haftung für Wertsachen wird ausgeschlossen.
  3. Der Aufenthalt in den für den Unterricht angemieteten Räumen geschieht auf eigene Gefahr.

 

Wenn eine dieser Regelungen unwirksam wird, bleiben alle anderen Regelungen erhalten.

 

Änderungen der AGB´s: Die ADTV Tanzschule Schröder behält sich vor die AGB´s jederzeit ändern zu dürfen.

Datum der letzten Änderung: 05.06.2018